Yoga Intensiv

 

Hatha Yoga Asana (körperliche Übungen) und Pranayama (Atem Übungen), sowie Achtsamkeits-Meditation.

 

Ha und Tha bedeuten Sonne und Mond im Sinne von Yin und Yang. Also Gegensätze und deren Vereinigung.

 

Dieser Kurs vereint die vermeintlichen Gegensätze von großer An-spannung (bzw. Anstrengung) sowie von Ent-spannung, soll aber selber auch im Gegensatz zum verbreiteten „Wellness“ und „feel-good“ Yoga stehen.

Das Ziel ist wie im ursprünglichen Yoga die Selbst-entfaltung bzw. - Entwicklung durch Ausdehnung der Selbst-Wahrnehmung. Wir verschieben die Grenzen durch die Kombination von Intensität und Anstrengung sowie tiefem loslassen. Raus aus dem Alltags-Selbst und rein in das „wahre“ Selbst.  

 

Die erste Hälfte des Kurses orientiert sich an Jivamukti, Ashtanga sowie Power Yoga und wird entsprechend anstrengend sein. Nach dem aufwärmen werden stehende Haltungen, Kopfstände, Armbalancen und Rückbeugen geübt.

Danach folgen einfache, lang gehaltene Dehnungen ähnlich wie regeneratives oder Yin Yoga. 

Zum Abschluss Meditation und Tiefenentspannung.

 

Eine „ganz Normale“ Yoga Stunde bei der man sich nicht nur entspannt, sondern sich auch anstrengt um wieder bei sich selbst anzukommen.

Man braucht nicht besonders Sportlich zu sein um Teilnehmen zu können. Alle Übungen können leichter oder schwerer gemacht werden.

Einflüsse aus der Movement Culture, Partnering, Embodiment, Anatomie und Philosophie, schleichen sich in alle von Marks Kursen ein.

 

 

Link: Stundenplan in Gauting